Die Stiftung Windlicht bietet Kindern zwischen 6 und 14 Jahren, die zuhause eine schwierige Situation mittragen, wöchentlich einen Raum zum Spielen, Toben und Singen mit anderen Kindern. Bei den Treffen geht es nicht um die Situation der Eltern, sondern einzig um die Kinder und ihre Bedürfnisse. Sie haben so regelmässig die Möglichkeit, einfach nur Kind zu sein, ihren Eltern verschafft das Windlicht eine kleine Pause im Alltag.

Kinder sind eingeladen, spontan und ohne Voranmeldung auf einen Schnuppernachmittag vorbeizukommen. Sie können jederzeit in die bestehende Gruppe eintreten. Auf Wunsch kontaktieren die Eltern die Stiftung Windlicht vorgängig. Die Teilnahme inklusive Anreise ist kostenlos. Sämtliche Kosten werden von der Stiftung getragen.

An wenn richtet sich «Ein Raum für Kinder» der Windlicht-­Stiftung?
Das Windlicht ist für Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren gedacht.

Wo findet es statt?
«Ein Raum für Kinder» befindet sich im Obertor 8 in Winterthur.

Wann findet es statt?
Montagnachmittag von 17.00 bis 19.00 Uhr oder
Mittwochnachmittag von 14.30 bis 16.30 Uhr

Was kostet dieses Angebot?
Die Teilnahme an den Treffen ist für die Kinder kostenlos.
Sämtliche Kosten werden von der Stiftung getragen.

Wie gelangen die Kinder ins «Windlicht»?
Die Kinder kommen alleine oder werden begleitet. Nach Ankunft werden sie willkommen geheissen, sie erzählen, fangen an zu spielen. Gleichzeitig hält die Fachperson ein Auge auf die Kinder und stimmt sich auf sie ein.

Wie läuft ein Windlichtnachmittag ab?
Das Treffen richtet sich nach den Bedürfnissen der Kinder und der Dynamik der Gruppe. Ein fixer Ablauf mit Anfang, Schluss und wiederkehrenden Ritualen vermittelt den Kindern Stabilität. Die Gruppe findet unter Anleitung der Fachperson zusammen. Ein Sammlungsritual erleichtert es den Kindern, sich auf die gemeinsame Zeit einzulassen. Anschliessend wird aus einem vielseitigen Spielangebot ausgewählt. Gruppen­‐ oder Einzelspiele sind möglich. Der gemeinsame Zvieri ist wesentlich für das Gemeinschaftsgefühl. Ein Schlussritual markiert das Ende der gemeinsamen Zeit. Die Kinder denken darüber nach, was ihnen heute am besten gefallen hat und verankern diese Erlebnisse.

Wer leitet den Windlichtnachmittag?
Eine Diplompädagogin und eine Fachmitarbeiterin, beide mit langjähriger Erfahrung in der aufsuchenden Familienarbeit und in der Betreuung von Kindern, leiten die Treffen. Regelmässige Supervision, Intervision und Elterngespräche runden die Arbeit der Mitarbeiterinnen ab.

Wie melde ich mein Kind an?
Kinder können spontan auf einen Schnuppernachmittag vorbeikommen oder die Eltern treten direkt in Kontakt mit der Stiftung Windlicht.

An wen wende ich mich bei Interesse?
Stiftung Windlicht
Obertor 8
8400 Winterthur
077 458 20 41
info@stiftung-­windlicht.ch